Am Sonntag ging zum Auswärtsspiel zu unseren Ortsnachbarn nach Lichterfelde. Es war in der 1.Hz. das erwartet schwere Spiel. Die Jungs um Kapitän Jerome taten sich sichtlich schwer gegen tief stehende Gegner und fehlender Einsatzbereitschaft. Jeder dachte wohl anfänglich das macht man ihr im vorbei gehen und man verließ sich das ein oder andere Mal auf seinen Nebenmann immer nach dem Motto "Nimm du ihn ich hab ihn".

Da nun augenscheinlich nichts zählbares heraussprang packten die Jungs die Brechstange aus und probierten es so. Einen Abpraller konnte Hannes Gersdorf so zur 1:0 Führung nutzen. Zur Pause folgten noch das 2 und 3 zu Null. Dann war endlich Halbzeit. Der sichtlich unzufriedene Trainer fand wohl die richtigen Worte. Denn plötzlich lief es nach Wiederanpfiff. Eine 100 prozentige Steigerung in puncto Zusammenspiel,Spielwitz und Laufbereitschaft zeigten nun dem Gegner seine Grenzen auf. Chance um Chance rollte auf des Gegners Tor, viele Chancen wurden liegen gelassen aber auch noch 5 schöne Tore erzielt. Unser Torwart Moritz hatte in Halbzeit 2 wenig zu tun. Nur einmal musste er bärenstark parieren, als ein Lichterfelder Spieler allein aufs Tor zu lief und abzog. Aber auf unseren Moritz ist verlass. Man merkte es den Gastgebern an sie wollten unbedingt die ersten sein, die ein Tor gegen uns erzielen wollten. Sie mobilisierten nochmal alle Kräfte doch es wollte nicht gelingen. Doch plötzlich in der 59. Minute pfiff der gutleitende Schiri 9m. Was war passiert? Normaler Zweikampf im Strafraum und 2 lichterfelder Spieler behindern sich gegenseitig und stürzen. Der britzer Spieler greift gar nicht ein und trotzdem ertönt der Pfiff. Doch der lichterfelder Trainer sah es genauso wie der Britzer nie und nimmer 9m. Sofort zeigte er dies auch an und der Schiri nahm den Pfiff zurück. Das ist Fairplay und kommt viel zu selten in den Spielklassen vor. Hut ab Micha!!!!!Freitag kommt der nächste schwere Brocken mit dem 1. FC Finowfurt ins Britzer Stadion und dann heißt es wieder pünktlich um 17.30 uhr Ohhhhhh Fortuna.